Neuraltherapie

Die Neuraltherapie ist eine ca. 100 Jahre alte Therapie zur Behandlung funktioneller Erkrankungen. Dazu wird ein Lokalanästhetikum (meist Procain) gezielt an schmerzhafte Körperstellen oder an Störfelder injiziert. Störfelder, die für den Patienten meist stumm sind, sind beispielsweise Narben, die Unterleibsorgane, chronische Entzündungen aus dem Nasen-Nebenhöhlen-Raum und der Zähne.

61FDC144-03C9-4467-B69E-286B16C86DC2.jpg

Neuraltherapie an der HWS

9E34A499-E3E5-466C-9743-B57C8A550C57.jpg